Diese Website verwendet Cookies für Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ich habe verstanden.

Mehr zum Datenschutz.

 /  / Ausbau der Lieferbeziehung mit Europas größtem Hausgerätehersteller

Ausbau der Lieferbeziehung mit Europas größtem Hausgerätehersteller

01.11.17
Quelle: SEG Hausgeräte GmbH

Was Ende 2009 mit den ersten Serienlieferungen von bandbeschichteten FolaSal®-Coils an den Standort Nauen begann, ist über die Jahre zu einer festen und erfolgreichen Verbindung gewachsen: Die Zusammenarbeit zwischen der Salzgitter Flachstahl GmbH und der BSH Hausgeräte GmbH.

Mit über 58.000 Mitarbeitern produzierte BSH 2016 in 41 Fabriken weltweit Hausgeräte, wobei das Produktportfolio von Herden, Backöfen und Dunstabzugshauben über Geschirrspüler, Waschmaschinen, Trocknern, Kühl- und Gefrierschränken bis hin zu kleinen Hausgeräten wie Staubsaugern, Kaffeevollautomaten oder Küchenmaschinen reicht. Dabei wurde ein Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahr von rund 7 Prozent auf 13,1 Milliarden Euro erreicht, womit der kontinuierliche Wachstumskurs des Unternehmens aus den Vorjahren fortgesetzt werden konnte. Damit ist BSH weiterhin der größte Hausgerätehersteller Europas und der zweitgrößte der Welt.

Die Salzgitter Flachstahl GmbH konnte das Wachstum der BSH-Gruppe seit 2009 begleiten. Gemeinsam mit der Konzernschwester Salzgitter Mannesmann Stahlservice GmbH mit ihren beiden Standorten in Schwerte und Karlsruhe werden mittlerweile neben dem Werk in Nauen auch die BSH-Fabriken in Lodz, Dillingen, Giengen, Traunreut und Bretten mit Stahl aus Salzgitter versorgt. Und in Kürze soll der neue BSH-Standort in Wroclaw hinzu kommen. Bei dem gelieferten Material handelt es sich in erster Linie um bandbeschichteten Stahl (FolaSal®). Die aus den Coils der Salzgitter Flachstahl GmbH geschnittenen Platinen werden dabei zu Seiten- und Vorderwänden von Waschmaschinen, Trocknern, Kühlschränken und Geschirrspülern weiterverarbeitet. Aber auch feuer- und elektrolytisch-verzinktes Feinblech sowie Warmband aus Salzgitter finden in den unterschiedlichsten Geräten aus dem Hause BSH Anwendung.

Um langfristig als attraktiver Lieferant wahrgenommen zu werden, ist es notwendig, Trends rechtzeitig zu erkennen und kurzfristig auf veränderte Rahmenbedingungen zu reagieren. Als Beispiel sei hier der Trend zur Materialdickenreduzierung genannt. Dieser erfordert eine permanente Weiterentwicklung der Anlagen und Prozesse. Sowohl die Salzgitter Flachstahl GmbH als auch die Salzgitter Mannesmann Stahlservice GmbH haben bereits darauf reagiert und Investitionen in die prozesssichere Erzeugung von Coils und Tafeln in geringeren Materialdicken vorgenommen bzw. bewilligt. Dies soll einer der Grundsteine für die Weiterentwicklung der erfolgreichen und partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der Salzgitter-Gruppe und der BSH Hausgeräte GmbH sein.

© Salzgitter Flachstahl GmbH
Back to top.