Diese Website verwendet Cookies für Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ich habe verstanden.

Mehr zum Datenschutz.

 /  / Forschen für die Zukunft - Die Salzgitter Mannesmann Forschung stellt sich vor

Forschen für die Zukunft - Die Salzgitter Mannesmann Forschung stellt sich vor

16.01.19 | Initiative Automotive

Die Salzgitter Mannesmann Forschung GmbH (SZMF) ist eines der führenden Stahl-Forschungsinstitute in Europa. Rund 280 Mitarbeiter entwickeln an den Standorten 
Salzgitter und Duisburg die Zukunft dieses einzigartigen Werkstoffs. Ziel ist es, die Materialeigenschaften und Verarbeitungstechnologien des Stahls zu verbessern sowie neue Einsatzgebiete und Anwendungsfelder zu erschließen. In einer Artikelserie stellen wir Ihnen die Konzernschwester der Salzgitter Flachstahl vor.

Die Salzgitter Mannesmann Forschung GmbH

Mit der High-Speed-Umformpresse im Technikum Salzgitter können die Materialforscher neue Werkstoffe quasi unter den Produktionsbedingungen des Kunden testen
Foto der High-Speed-Umformpresse

Die Salzgitter Mannesmann Forschung GmbH (SZMF) ist das zentrale Forschungsunternehmen des Salzgitter- Konzerns. Sie ist entstanden aus dem Zusammenschluss der Forschungsaktivitäten des Mannesmann Forschungsinstituts (MFI) und des Werkstoffzentrums der Salzgitter Flachstahl GmbH und gehört zu den führenden europäischen Forschungseinrichtungen im Stahlbereich. Am Standort Salzgitter liegt der Schwerpunkt der Forschung im Bereich Warm- und Kaltband. Der Standort Duisburg widmet sich den Bereichen Rohr, Profil und Grobblech. Das Kompetenzspektrum für Rohre reicht von geschweißten oder nahtlosen Präzis- und Leitungsrohren bis hin zu großformatigen Pipelines. An beiden Standorten werden mit experimentellen Versuchen und numerischen Simulationen neue Stähle und Verarbeitungstechnologien entlang der komplexen Prozessketten entwickelt.

Die SZMF ist in Deutschland und Europa eng mit Hochschulen, Forschungsinstituten und Unternehmen vernetzt. Hauptaufgaben sind neben der klassischen Werkstoffentwicklung die 
Produkt- und Prozessentwicklung, die Oberflächen- und Anwendungstechnik sowie die Konzeption und der Bau von Prüfanlagen sowie viele Dienstleistungen.

Die Kunden

Zu den Kunden der SZMF zählen ­neben den Konzerngesellschaften viele Unternehmen unterschiedlicher Größenordnungen und aus verschiedenen Industriebereichen wie der Automobilindustrie, dem Maschinen- und Anlagenbau, der Energietechnik und der Bauindustrie. Diesen Kunden bietet die SZMF industrielle Auftragsforschung für die Entwicklung und Charakterisierung metallischer Werkstoffe und Verbundstoffe. Auch führen die Forscher des Konzerns im Kundenauftrag Fehler- und Schadensanalysen unter Einsatz akkreditierter Prüflaboratorien durch und erstellen entsprechende Gutachten.

„Wir verfügen über ein breites Spektrum modernster technischer Ausrüstungen in unseren Entwicklungs- und Prüflaboren“, sagt der SZMF-Geschäftsführer Dr. Benedikt Ritterbach. Er will aber nicht missverstanden werden: „Die wichtigste Rolle spielen aber unsere Fachleute mit all ihrem Wissen, Können und Einfallsreichtum.“ Dabei können sie auf die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und auf ein in über 75 Jahren Firmengeschichte erworbenes Produkt-, Prozess- und Anwendungswissen zurückgreifen.

Die Forscher und Entwickler in Salzgitter und Duisburg stehen vor vielfältigen Aufgaben, für deren Bewältigung die SZMF alle Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in sechs Schlüsselbereiche aufgeteilt hat.

Über die Kernbereiche der Salzgitter Mannesmann Forschung GmbH informieren wir Sie in dem zweiten Teil der Artikelserie.

© Salzgitter Flachstahl GmbH
Back to top.